Go to content Go to search

SO VERLEGEN
SIE LAMINATBÖDEN

Selbst verlegen oder Bodenverleger:
der Vergleich

Sie haben den ideal Laminatboden gefunden? Dank unserem Uniclic®-Klick-System ist Ihr Boden im Handumdrehen verlegt – ohne großen Aufwand. Krempeln Sie Ihre Ärmel hoch oder lassen Sie einen Experten die Verlegung für Sie durchführen. Sie haben die Wahl.

VERLEGEN SIE IHN SELBST

  • Verlegen Sie den Boden selbst mit unserem praktischen Uniclic®-Klick-System
  • Kein Klebstoff, keine Flecken, keine Unordnung
  • Wir stellen Ihnen einfach ausführbare Verlegeanleitungen zur Verfügung

Schritt-für-Schritt-Anleitung

BEAUFTRAGEN SIE EINEN EXPERTEN

  • Nehmen Sie die Dienste eines Bodenverlegers in Anspruch
  • Damit sind perfekte Ergebnisse garantiert – vom Laminatboden bis zu den Sockelleisten
  • Kostenlose lebenslange Garantie auf die Verlegung

Händlersuche

So verlegen Sie Ihren eigenen Quick-Step-Laminatboden

SCHRITT 1: Den Untergrund vorbereiten

Der erste Schritt hängt davon ab, mit welcher Art von Untergrund Sie arbeiten. Sehen Sie ihn sich daher vorher genau an. Wir empfehlen Ihnen, vor allem darauf zu achten, dass der Untergrund eben, stabil und sauber ist. Vergessen Sie nicht, nach losen Teilen zu suchen.

Wie groß dürfen die Fugen in Ihrem vorhandenen Fliesenboden sein? Wie können Sie Unebenheiten ausgleichen? Wie sieht es mit einer Fußbodenheizung aus?

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, die Verlegeanleitungen zu lesen, damit Sie vor Beginn optimal vorbereitet sind.

SCHRITT 2: Wählen Sie Ihre Unterlage

Die Wahl der richtigen Unterlage ist von entscheidender Bedeutung, um Ihren neuen Laminatboden problemlos zu verlegen. Unsere speziell entwickelten Quick-Step-Unterlagen sind feuchtigkeitsbeständig, isolierend, geräuschdämpfend und nivellierend. Dank der glatten Oberfläche können Sie Ihren Laminatboden völlig unkompliziert verlegen.


SCHRITT 3: Stellen Sie Ihre Werkzeuge zusammen

Sie möchten sich ein paar Fahrten oder unnötige Unterbrechungen während der Verlegung ersparen? Sorgen Sie dafür, dass Sie einige unerlässliche Werkzeuge zur Hand haben, bevor Sie anfangen.

Zu den üblichen Verdächtigen gehören ein Hammer und eine Säge, aber es gib noch einige andere Werkzeuge, die Ihnen die Verlegung viel einfacher machen.

 

SCHRITT 4: Verlegen Sie Ihre Unterlage

Beginnen Sie jetzt damit!

  • Rollen Sie Ihre Unterlage aus (siehe Schritt 2) und drücken Sie sie so nah wie möglich gegen die Wand.

  • Verlegen Sie jeweils immer eine Reihe und stellen Sie sicher, dass Sie in die selbe Richtung ausrollen, in der Sie auch Ihren Boden verlegen möchten (siehe Schritt 5).

  • Mit einer Lasche oder einem Klebestreifen können Sie die Unterlage mit integrierter Dampfsperre mühelos verlegen. Wenn Sie die Lasche oder den Streifen nicht verwenden können, können Sie die Reihen auch mit Klebeband verbinden, damit die Verlegung feuchtigkeitsbeständig ist. 

SCHRITT 5: Verlegen Sie jetzt Ihren Laminatboden

  1. Ermitteln Sie zuerst, wie viele ganze Reihen Dielen Sie benötigen, indem Sie die Breite des Raumes durch die Breite einer Diele teilen.

  2. Setzen Sie an der Stelle eine Markierung an der Wand, an der Sie Ihre letzte vollständige Diele verlegen möchten. Die letzte Diele sollte mindestens 5 cm breit sein, damit sie einfach zu verlegen ist.

  3. Packen Sie Ihre Dielen aus und mischen Sie sie, um zu verhindern, dass Sie identische Muster und Farbvariation nebeneinander verlegen.

  4. Um die optimale Ergebnisse zu erhalten, verlegen Sie Ihre erste Reihe Laminat-Dielen entlang der längsten Wand, aber nicht bündig (Wänden sind meistens nicht perfekt gerade).

  5. Stellen Sie sicher, dass Sie die Ausrichtungen abwechseln, so dass die Verbindungsfugen in zwei aufeinanderfolgenden Reihen niemals bündig sind. Wir empfehlen mindestens 30 cm zwischen ihnen.

  6. Klicken Sie die erste Diele der zweiten Reihe in die erste Diele der ersten Reihe (siehe Video) und machen Sie genauso weiter.

  7. Laminat von Quick-Step ist nicht für eine „verklebte Verlegung“ vorgesehen.

SCHRITT 6: Säge Sie Ihren Laminatboden

Es führt leider kein Weg daran vorbei: Sie müssen Ihren Laminatboden schneiden, damit er perfekt in Ihren Raum passt. Aber keine Sorge! Wir zeigen Ihnen genau, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Tragen Sie Handschuhe und zeichnen Sie mit einem Bleistift die Schneidelinien. Sägen Sie Ihre Dielen immer so, dass das obere Oberflächendekor nach oben zeigt.

SCHNITT 7: Schließen Sie Ihren Laminatboden stilvoll ab

Wenn Ihr Laminatboden einmal liegt, sind Sie fast fertig! Jetzt müssen Sie das Bild mit passenden Sockelleisten, Abschlussprofilen und anderen Feinarbeiten abrunden. Schließlich kommt es auf die Details an!

Sie haben noch weitere Fragen?

Sie brauchen Hilfe, um das Projekt zu Ihrer Zufriedenheit abzuschließen?
Wenden Sie sich bei Fragen gerne an einen Händler in Ihrer Nähe.

Händler in Ihrer Nähe finden